Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Die Blaue Stunde – Kontroverser Kulturtalk nach sechs

Sie sind an aktuellen Themen und an Literatur interessiert? Und Sie haben den Wunsch, endlich auch einmal mitreden zu können? Dann laden wir Sie herzlich ein zur Blauen Stunde, dem kontroversen Kulturtalk nach sechs in der Karmelitenkirche.

Stefan Mokry und Johanna Büchel diskutieren gemeinsam mit einem prominenten Gast die Themen. Diskutieren Sie mit, und stimmen Sie am Ende zugunsten einer der vertretenen Positionen ab. Mit etwas Glück können Sie ein Buch zum jeweiligen Thema gewinnen.

Theologie oder Literatur, Gegensätze und Gemeinsamkeiten einer alten (Liebes-)Geschichte

Die Apologeten der (Hoch-)Moderne haben längst den Siegeszug der ‚profanen’ Literatur über die Theologie verkündet. Gleichzeitig erleben wir zunehmend die Sehnsucht vieler Menschen nach Orientierung, verbindlicher Ethik und Berührung mit dem Heiligen. Schriftsteller bedienen sich gern religiöser Motive, während Theologen Geschichten erzählen, um das Geheimnis der Transzendenz zu verdeutlichen. Wie ist dieses geheimnisvolle Verhältnis zwischen ‚Storytelling‘ und Theologie zu deuten?
Münchner Bildungswerk und Evangelisches Bildungswerk laden Sie zur Auftaktveranstaltung der ‚Blauen Stunde‘ herzlich ein, dieser Frage, gemeinsam mit Prof. Dr. Georg Langenhorst, nachzuspüren.

Zeit Do 02.11.2017, 19.00 Uhr
Gast Prof Dr. Georg Langenhorst, Universität Augsburg
Ort ehem. Karmelitenkirche, Karmeliterstr. 1
Anmeldung nicht erforderlich, Eintritt frei

Vom Verlieren und Finden von Heimat

Migration: Chancen und Risiken eines globalen Phänomens
Unser Gefühl von Heimat ist nicht nur angesichts der Flüchtlingsströme einer drastischen Änderung unterworfen. Wir schwanken zwischen Hilfsbereitschaft und Abwehr. Wie können wir Heimat im Zeichen der gewaltigen politischen und gesellschaftlichen Veränderungen denken und erleben?
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir dieser Frage nachgehen.
Zeit Mo 13.11.2017, 18.00 – 20.00 Uhr, € 10,-
Gast Schriftsteller Akos Doma
Ort ehem. Karmelitenkirche, Karmeliterstr. 1
Anmeldung nicht erforderlich

Snapchat versus Goethe

Dichtung und Poesie im Digitalen Zeitalter? Wertvolle Kostbarkeiten oder antiquierte Relikte?
Welche Bedeutung haben Literatur, Dichtung und Poesie im Zeitalter von Facebook und Co.? Ist Poesie zum antiquierten Relikt für Nostalgiker geworden, oder liegt in ihr der Schlüssel, der uns hilft, das stählerne Gehäuse der Hoch- bzw. Postmoderne wieder zu verzaubern?
Diskutieren Sie mit.
Zeit Di 16.01.2018, 18.15 Uhr, € 10,-
Gast Schriftsteller und Verleger Michael Krüger (angefragt)
Ort ehem. Karmelitenkirche, Karmeliterstr. 1
Anmeldung nicht erforderlich

---

Unsere Rundbriefe

Mit dem Rundbrief informieren wir Sie ganz allgemein über aktuelle Themen zur Bildung. Anregendes, Nachdenkliches, Ermutigendes. Gerne nehmen wir auch Ihre Vorschläge zu Bildungsthemen und -veranstaltungen für unseren Rundbrief entgegen.
Informationen zu unseren eigenen Veranstaltungen finden Sie oberhalb unter den farbigen Begriffen.

---

Gesundheit

Pilgern Sie mit uns: Kleine Gruppen, ein gemeinsamer Weg, spirituelle Impulse.;
Resilienz: trainieren und stärken
Tanzen: Grund- und Aufbaulehrgänge – Gesellschaftstanz – Round Dance – Tanzen im Sitzen – Meditationstanz – Tanzfreizeiten



 
 
 

Verantwortlich:
Melanie Sommer
Pädagogin M. A.
Tel.: 089/55 25 80-61

Karin Wolf,
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Pädagogin M. A.
Tel.: 089/55 25 80-70

---

Soziales

Diese Angebote ermutigen Sie zu einem ehrenamtlichen Engagement und unterstützen Sie dabei.
Sie bekommen eine ­kompetente fachliche Qualifikation für Ihr gewünschtes Aufgabengebiet, aber auch persönliche Anregungen zur Weiterentwicklung.
In diesem Bereich finden Sie außerdem Angebote für besondere Zielgruppen, z.B. Menschen mit Flucht-Hintergrund, Gehörlose, etc.

Veranstaltungen mit Gebärden-Sprach-Dolmetscher finden Sie gesammelt unter dem Stichwort „Gebärden-Sprache“ (s. Stichwort-Feld am Ende der Seite)

Verantwortlich:
Annette Hüsken-Brüggemann, M.A., Referentin für Medienpädagogik, Ehrenamt & Asyl
Tel.: 089/55 25 80-41
Dr. habil. Rosine Lambin, Theologin, Religionswissenschaftlerin;
Tel.: 089/55 25 80-60
Melanie Sommer, Pädagogin M. A.
Tel.: 089/55 25 80-61
Karin Wolf, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Pädagogin M. A.
Tel.: 089/55 25 80-70

---

Glaube

  • Gemeindeleben gestalten
  • Religionen verstehen
  • Spiritualität erleben

Verantwortlich:
Dr. Felix Leibrock
Evang. Pfarrer, Germanist
Tel.: 089/55 25 80-51

Karin Wolf,
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Pädagogin M.A.
Tel.: 089/55 25 80-70

---

Arbeitswelt

Hier finden Sie professionelle und praxisnahe Fortbildungen, wenn Sie sich als Hauptamtliche, ­Freiwillige oder Selbstständige interessieren, z.B. für:

  • Freiwilligenmanagement
  • Vereinsthemen
  • Fundraising
  • Verwaltungsthemen
  • Kommunikation
  • Persönlichkeitsbildung
  • Inklusion
  • Publikationen

Verantwortlich:
Karin Wolf,
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Pädagogin M.A.
Tel.: 089/55 25 80-70

---

Kultur

Wir setzen uns aktiv mit Kultur aus­einander.
Sei es durch kreatives Schaffen, durch kritisches Hinterfragen oder durch persönliches Erleben.

Verantwortlich:
Dr. Felix Leibrock
Evang. Pfarrer, Autor
Tel.: 089/55 25 80-51

Melanie Sommer
Pädagogin M. A.
Tel.: 089/55 25 80-61

Karin Wolf,
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Pädagogin M. A.
Tel.: 089/55 25 80-70

---

Evangelisch, praktisch, gut - die Medien(pädagogik)-Angebote des ebw

Im Bereich „Medien“ dreht sich alles um den sicheren und souveränen Umgang mit „alten“ und „neuen“ Medien.

Wir bieten:

  • Seminare für die eigene Medien-Fitness
  • Unterstützung und Entwicklung von medienpädagogischen Projekten
  • Referententätigkeit/-vermittlung
  • Bereitstellung von Materialien

und natürlich Beratung zu den medialen Fragen des Lebens:

  • Was ist Facebook?
  • Ihr Teenie will „irgendwas mit Medien“ machen und braucht Beratungsgespräch zur Branche?
  • Sie haben eine Interview-Anfrage und wissen nicht, „soll man da mitmachen“?
  • Filmdrehen mit der Jugendgruppe, aber worauf kommt´s an?
  • Faszination Computerspiel, was steckt dahinter? …

Der „E-„Faktor“

Die Medien(pädagogik)-Angebote des ebw
- sind nicht irgendwelche Computer- und Kompetenz-Kurse, sondern
- getragen von den christlichen Gedanken der Gemeinschaft und der Teilhabe für alle
- fördern den Dialog zwischen Generationen, Kulturen, Lebenswelten
- stärken die Vernetzung mit anderen Christen
- ver- und vorurteilen nicht, sondern
- befähigen zur eigenen Urteilsfindung
- belehren nicht, sondern
- vermitteln Selbstvertrauen durch Selbsterfahrung
- akzeptieren mediale und virtuelle Welten als Teil der Welt und sind Ihnen auch hier verlässliche Weg-Begleiter.

Ansprechpartnerin im Evang. Bildungswerk München e.V.,
Fachbereich Medienpädagogik:
Annette Hüsken-Brüggemann (ab 01.03.2019 wieder besetzt)
Tel 089/55 25 80-41

Ansprechpartnerin für den schulischen Bereich ist
Pfarrerin Sabine Geyer, Beauftragte für Medienpädagogik des Evang.-Luth. Dekanats München, Kreuzkirche/Schulreferat

---

Vor oder im Ruhestand durchstarten

h4.
Sie sind im Ruhestand oder kurz davor und möchten eine sinnstiftende Tätigkeit oder Ihre Berufung finden. Wir machen uns gemeinsam auf die Suche. Es stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: was kann ich? Was will ich? Was brauche ich, um auf-
leben zu können? Wo will ich hin? Sie werden Ihre Talente,
Fähigkeiten und Ressourcen herausarbeiten. Und Sie werden sich Ihrer Bedürfnisse bzw. Ihrer inneren Stimme bewusst. Auf dieser Basis werden Sie Impulse, Ideen oder Ziele entwickeln.

Referentin Irene Garnich, Talentcoach (M.A. Klassische Philologie, Anglistik, Didaktik)
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 45,–
Anmeldung bitte bis Di 22.10.2019 beim ebw

113-B19

Zeit Di/Mo/Mi 05.,18.,27.11.2019, jeweils 9.30 – 13.00 Uhr

---

Komm, wir machen uns auf den Weg in eine gute Zukunft!

Wir nehmen uns Zeit. Und denken über unsere Zukunft nach: Zum Beispiel: wo lebe ich in 3 Jahren? Oder: Wo arbeite ich dann? Oder: Was mach ich mit meiner freien Zeit? Zusammen probieren wir verschiedene Sachen aus: Wir träumen, malen und sprechen miteinander. Vielleicht hast Du am Ende des Tages eine gute Idee? Das Seminar ist in einfacher Sprache. Es ist offen für alle Interessierten: es ist inklusiv.

In Kooperation mit OBA und Gemeinsam Leben Lernen e.V.

Referentin Ruth Habesreiter, Dipl.-Soz.päd.
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Anmeldung bitte bis Fr 04.01.2020 beim ebw

110-A20

Zeit Sa 18.01.2020, 10.00 – 15.00 Uhr,

---

Neuerungen Landesstatistik

Das Seminar gibt einen Überblick und wichtige Hinweise zu den Neuerungen der Landestatistik Erwachsenbildung. Sie erfahren Tipps und Tricks rund um die Landesstatistik. Für Fragen steht Vera Lohel, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Erwachsenenbildung (AEEB) zur Verfügung.

Referentin Vera Lohel, Geschäftsführerin AEEB
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten trägt das ebw
Anmeldung bitte bis Mi 23.10.2019 beim ebw

116-B19

Zeit Mi 06.11.2019, 10.00 – 12.00 Uhr

---

Tipps und Tricks zu Evangelische Termine

Das Seminar/die Schulung gibt eine kurze Einführung in die Grundlagen des Online-Veranstaltungskalenders. Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen Funktionen und Möglichkeiten, evangelische-termine.de in der Kirchengemeinde einzusetzen.
Gemeinsam wollen wir Möglichkeiten erarbeiten, wie die Arbeit im Pfarramt durch individuelle und automatisierte Exporte, Statistikmeldungen und eigene Anpassungen erleichtert werden kann.

Referentin Tanja Stiehl , Pfarrerin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten trägt das ebw
Anmeldung bitte bis Mi 02.10.2019 beim ebw

115-B19

Zeit Mi 16.10.2019, 13.30 – 16.30 Uhr

---

Grenzen setzen und wahren

Für andere da sein, ohne sich selbst zu verlieren

Wir haben alle unsere Grenzen. Unsere Grenze ist unser persönliches Hoheitsgebiet. Grenzen zu definieren, zu setzen und diese auch zu verteidigen ist ein Grunpfeiler eineraktiven Lebensgestaltung. Dabei ist ein gewisses Maß an Konfliktbereitschaft notwendig, ebenso wie die Fähigkeit, „Nein“ zu sagen. In diesem Seminar lernen Sie durch praktische Übungen, sich selbst abzugrenzen, ohne dabei die eigene Aufgabe aus den Augen zu verlieren.

Referentin Nikola Richter, Dipl.-Wirtschaftsgeografin, Komm.trainerin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 45,–
Anmeldung bitte bis Do 14.11.2019 beim ebw

111-B19

Zeit Do 28.11.2019, 18.00 – 21.00 Uhr

---

Widerstandskraft

Wie Sie trotz vielfältiger Anforderungen gesund und leistungsfähig bleiben

Positiver und negativer Stress sind ein normaler Bestandteil unseres Lebens. Besonders bei Menschen, die für ihre Aufgaben brennen, wird die Grenze zum „Überziehen” schnell überschritten. Wird dies zu spät erkannt, führen mentale und körperliche Symptome zu einem Abfall an Leistungs- und Wirkungskraft, Fehler und Konflikte nehmen zu. Die Kunst ist es, die eigene Energie im „grünen Bereich“ zu behalten. Durch das Seminar stärken Sie Ihre persönliche Widerstandskraft und entwickeln einen wirksamen Umgang mit Belastungen. Sie erkennen, wann es an der Zeit ist, den eigenen Energietank aufzufüllen und wie Sie möglichen Überlastungen gezielt entgegenwirken können. Wir betrachten dabei die Bereiche Körper, Kopf und Kern und lernen individuelle Werkzeuge dafür kennen, um mental und körperlich gesund zu bleiben. Theorie und Praxisübungen wechseln sich ab mit Fragestellungen der Teilnehmer. Reflektionen, Trainerfeedback und Transfergespräche ergänzen das Seminar. Die erlernten Werkzeuge und Kompetenzen werden nachweisbar sofort und leicht in den Alltag integrierbar, um erschöpfungsbedingten Erkrankungen und Konflikte zu senken.

Referent Wolfgang Parnitzke, Resilienz Coach und Trainer
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 90,–
Anmeldung bitte bis Mo 09.09.2019 beim ebw

110-B19

Zeit Mo 23.09.2019, 9.30 – 17.00 Uhr, Di 24.09.2019, 9.30 -13.00 Uhr

---

Zielgerichtete Kommunikation

Schwierige Gespräche und Mails empfängerorientiert meistern

Im ersten Teil werden Kommunikation und Gesprächstechniken besprochen, die gerade bei schwierigen Gesprächspartnern von größtem Nutzen sind; im zweiten Teil üben wir die Theorie der Fokussierung mit Pfeil und Bogen ein. Jede*r Teilnehmer*in wird in die Grundzüge des Umgangs mit dem Bogen eingeführt

Referentin Sigrid Pöschl, Erwachsenenpädagogin und Bogenschützin; Walter Carli, Sporttrainer
Ort BC Ismaning, Wiesstraße, Fischerhäuser (bei Ismaning)
Kosten € 85,–
Anmeldung bitte bis Mi 25.09.2019 beim ebw

109-B19

Zeit Mi 09.10.2019, 10.30 – 16.00 Uhr

---

Gewaltfreie Kommunikation

Im Seminar lernen Sie den konkreten Weg der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg kennen. Sie werden schrittweise mit einer „neuen“ Sprache vertraut, die von Offenheit und Verständnis geprägt ist. Das Seminar ist praktisch ausgerichtet mit Themen der Teilnehmenden, die sie aus Alltag, Beruf, Schule und Familie mitbringen. An diesem Tag gewinnen Sie einen Überblick über die Gewaltfreie Kommunikation und machen erste Erfahrungen über ihre Wirkung.

Info bitte bei Gudrun Haas, Tel 88 95 28 71,
gudrun_haas@t-online.de, www.gudrun-haas.de

Weitere Termine auf der Webseite der Trainerin und auf Anfrage.
Die Gewaltfreie Kommunikation ist auch hervorragend für eine interne Schulung in Ihrer Einrichtung, Ihrem Unternehmen, Ihrer Organisation geeignet.
Bitte melden Sie sich, wenn Sie daran Interesse haben.

Referentin Gudrun Haas, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC-zertifiziert) und Mediatorin
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24/EG
Kosten € 135,–
Anmeldung bitte bis Mi 30.10.2019 beim ebw

108-B19

Zeit Mi 13.11.2019, 09.30 – 17.00 Uhr

---

Öffentlichkeitsarbeit durch YouTube und Podcasts

Mit Streaming Reichweite erzielen

Die Videoplattform YouTube ist der Renner für bewegte Bilder im Netz. Die Plattform hat über 1,9 Milliarden monatlich aktive Nutzer. 6 von 10 Personen bevorzugen Streaming anstelle von Live-TV. In diesem Seminar wird Theorie und Praxis vermittelt. Bringen Sie Ihr Smartphone samt Kabel mit. Zudem sprechen wir über Podcasts als Mittel der Öffentlichkeitsarbeit.

Referent Matthias J. Lange, Journalist
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 135,–
Anmeldung bitte bis Di 17.09.2019 beim ebw

107-B19

Zeit Di 01.10.2019, 09.30 – 17.00 Uhr

---

Datenschutz, wie geht es weiter?


Das DSG-EKD (neue Fassung) ist seit dem 24. Mai 2018 wirksam und muss dasselbe Datenschutzniveau gewährleisten wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen Änderungen des DSG-EKD n.F. und welche Schritte Ihre Organisation gehen muss, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Ansprechpartnerin für Ihre Fragen
Karin Wolf, Dipl.-Soz.päd. (FH), Pädagogin M.A., ebw
Tel. 089/55 25 80-70, karin.wolf@ebw-muenchen.de

Referent Dr. rer. nat. Axel Gutenkunst, Regionalverantwortlicher für den Datenschutz der EKD für die Region Süd
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten trägt das ebw
Anmeldung bitte bis Mo 09.10.2019 beim ebw

105-B19

Zeit Mi 23.10.2019, 18:00 – 20.00 Uhr

---

Erfolgreiche Pressearbeit

Eine kurze Zeitungsmeldung bewirkt oft mehr als Hunderte von Handzetteln. Sie lernen im Seminar, eine Pressemitteilung zu formulieren, entdecken den Leserbrief als lohnende Alternative zur Pressemitteilung und erhalten Einblick in die verschiedenen journalistischen Darstellungsformen. Abschließend stellen Sie eine Pressekonferenz nach und stehen für Ihr Event Rede und Antwort.

Referent Thomas Soyer, Community Editor, Leserredakteur der SZ-Lokalredaktion München
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 85,– inkl. Buch „Presse und Öffentlichkeitsarbeit“
Anmeldung Anmeldung bitte bis Mi 02.10.2019 beim ebw

106-B19

Zeit Do 17.10.2019, 17.30 – 21.00 Uhr

---

Tanzen mit Rollator (SP)

Weiterbildung

Haben Sie Lust das Tanzen mit Rollator auszuprobieren und überlegen Sie, eine Rollatortanz-Gruppe anzuleiten? An diesem Weiterbildungstag lernen Sie den richtigen Einsatz des Rollators als Tanzgerät und die verschiedenen Tanz-Aufstellungen in Verbindung mit Tanzen im Sitzen und mit Unterstützung von Kreativmaterial (bspw. Tücher) praktisch kennen. Am Nachmittag werden wir eine Stunde gemeinsam mit den BewohnerInnen des Hauses an der Rümannstraße mit Rollatoren tanzen.
Sie werden sehen, Tanzen mit Rollator macht Spaß.

_In Zusammenarbeit mit Münchenstift Haus an der Rümannstraße

Referentin Hedwig Huppertz, Seniorentanzleiterin BVST e.V.
Ort Haus an der Rümannstraße, Theatersaal, Rümannstraße 60_
Kosten 5,-
Anmeldung bitte bis Fr 17.01.2019 beim ebw

319-A20

Zeit Fr 31.01.2020, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Tanzen macht Freude! (SP)

Seminar für TanzeinsteigerInnen

Haben Sie schon lange nicht mehr oder noch nie getanzt? Der heutige Tanztag ist ganz auf TanzeinsteigerInnen abgestimmt. Wir tanzen in verschiedenen Aufstellungen zu unterschiedlichen Musikrichtungen aus dem Programm des BVST e.V. Sie benötigen keine Vorkenntnisse und keine/n TanzpartnerIn.
Gönnen Sie sich das Erlebnis Tanz und tanzen Sie mit.

Referentin Hedwig Huppertz, Seniorentanzleiterin BVST e.V.
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,-
Anmeldung bitte schriftlich bis Fr 31.01.2020 beim ebw

317-A20

Zeit Fr 14.02.2020, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Tanz doch (noch)mal mit! (SP)

Seminar für TanzeinsteigerInnen – Fortführung vom März

Dieser Tanztag richtet sich gezielt an TanzeinsteigerInnen. Sie lernen weitere Tänze aus den Broschüren „Tanzt einfach mit“ 2 und 3 des BVST e.V. kennen, wie z.B. mit PartnerIn den „Kreis-Blues“ oder zu acht „The Bankrobber of Monte Carlo“. Sie benötigen keine Vorkenntnisse und keine/n PartnerIn. Es wird in verschiedenen Aufstellungen und zu unterschiedlichen Musiken aus den beiden Broschüren des BVST e.V. getanzt.
Genießen Sie das Erlebnis Tanz und tanzen Sie (noch)mal mit

Referentin Hedwig Huppertz, Seniorentanzleiterin BVST e.V.
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,-
Anmeldung bitte schriftlich bis Fr 01.11.2019 beim ebw

319-B19

Zeit Fr 15.11.2019, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Meditativer Tanz

Einführungs-Tanztag
Dieser Kurs richtet sich an alle, die in ihrem Beruf oder in ihrer Freizeit Tanzen integrieren möchten. Wir tanzen im Wechsel schnelle und ruhige Tänze auf Musik von Enya, Loreena McKennitt, aus Anatevka und viele andere Musikstücke. Die Kombination von schnellen und ruhigen Tänzen und fließenden Bewegungen können uns in eine entspannte Balance bringen. Bei einzelnen Tänzen mit Gebärden üben wir die Koordination von Schritten und Armen. Ein Aufbaukurs im Herbst ist vorgesehen

Referentin Hildegard Linn, Dozentin für Meditation des Tanzes und Sacred Dance; Assistentinnen: Daniela Christl, Angelika Kraus
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,–
Anmeldung bitte bis Fr 24.04.2020 beim ebw

316-A20

Zeit Sa 09.05.2020, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Tanz-Kaleidoskop im Herbst (SP)

So wie die bunten Herbstblätter wirbelnd oder sanft herunter fallen, wie unser Leben zwischen Aktivität und Ruhe pendelt, wollen wir mit bewegten und ruhigen Tänzen unseren Lebensweg nachgehen. Vor allem wollen wir der dunkler werdenden Jahreszeit mit Fröhlichkeit trotzen. Musik: Enya, Klezmer, aus dem Pop- und Volksmusik-Bereich u. a.

Referentin Hildegard Linn, Dozentin für Meditation des Tanzes und Sacred Dance
Assistentin Angelika Kraus
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,–
Anmeldung bitte bis Fr 11.10.2019 beim ebw

318-B19

Zeit Sa 26.10.2019, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Wir tanzen frisch vergnügt ins Frühjahr (SP)

Tanzen im Sitzen

Ein fröhliches Potpourrie erwartet Sie an diesem Tag. Er ist gefüllt mit Tänzen aus verschiedenen TIS Heften des Bundesverbands Seniorentanz (BVST). Mit dieser Sammlung werden unterschiedliche Zielgruppen angesprochen: z.B. Mobile Seniorengruppen und leicht bewegungseingeschränkte SeniorInnen. Großes Vergnügen bereitet der Einsatz von Handgeräten..

Referentin Ingeborg Müller, Seniorentanzleiterin TiS (BVST e.V.)
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,–
Anmeldung Anmeldung bitte bis Fr 21.02.2020 beim ebw

315-A20

Zeit Fr 06.03.2020, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Wir tanzen mit Spaß und Freude in den Herbst (SP)

Tanzen im Sitzen

Wieder ist ein neues Heft vom Bundesverband Seniorentanz Tänze im Sitzen Wb 6plus CDnr. 33509 druckfrisch herausgekommen, das eine Vielfalt von Tänzen mit unterschiedlicher Musik beinhaltet. Die Choreographien sind bewegungsfreudig gestaltet und machen die Tanzstunden zum Erlebnis. Mit den Thementänzen werden Spaß und Freude vermittelt, aber auch gymnastische Tänze bringen große Abwechslung. NeueinsteigerInnen sind herzlich willkommen.

Referentin Ingeborg Müller, Seniorentanzleiterin TiS (BVST e.V.)
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,–
Anmeldung Anmeldung bitte bis Fr 04.10.2019 beim ebw

317-B19

Zeit Fr 18.10.2019, 10.00 – 16.30 Uhr

---

TanzleiterIn-Ausbildung Tanzen im Sitzen - Baustein 3

Teil der Reihe: Lehrgänge Tanzen

Baustein 3 in Kooperation mit dem BVST e.V. – Vorschau

Im zweiten und dritten Abschnitt der Ausbildung erlernen Sie neue Tänze im Sitzen, führen Tanzansagen durch, erstellen Stundenbilder und vertiefen die Prozesse des Alterns sowie psychosoziale Veränderungen im Alter.
Bitte fordern Sie ab Herbst 2019 den Sonderprospekt an.

Veronika Herlitz

Referentinnen Veronika Herlitz (Foto), Eva Adelhardt, Ausbildungsreferentinnen BVST
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24 / III
Kosten € 140,- zzgl. Material und Gebühr BVST in Höhe von € 90,00
Anmeldung bitte bis Fr. 12.06.2020 beim ebw

311-A20

Zeit Fr/Sa 10./11.07.2020, Fr 11.00 – Sa 17.00 Uhr

---

TanzleiterIn-Ausbildung Tanzen im Sitzen - Baustein 2

Teil der Reihe: Lehrgänge Tanzen

Baustein 2 in Kooperation mit dem BVST e.V. – Vorschau

Im zweiten und dritten Abschnitt der Ausbildung erlernen Sie neue Tänze im Sitzen, führen Tanzansagen durch, erstellen Stundenbilder und vertiefen die Prozesse des Alterns sowie psychosoziale Veränderungen im Alter.
Bitte fordern Sie ab Herbst 2019 den Sonderprospekt an.

Veronika Herlitz

Referentinnen Veronika Herlitz (Foto), Eva Adelhardt, Ausbildungsreferentinnen BVST
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24 / III
Kosten € 140,- zzgl. Material und Gebühr BVST in Höhe von € 71,90
Anmeldung bitte bis Fr 17.04.2020 beim ebw

310-A20

Zeit Fr/Sa 15./16.05.2020, Fr 11.00 – Sa 17.00 Uhr,

---

Tanzen mit kleinen Gruppen (SP)

Wenige TeilnehmerInnen, was tanze ich nur?

In diesem Seminar werden Ihnen Anregungen gegeben, wie Sie auch mit einer kleinen Gruppe die Tanzstunde abwechslungsreich gestalten können. Auch für größere Gruppen sind die Tänze unseres Tanztages geeignet. MittänzerInnen sind herzlich willkommen.

Referentin Renate Tappe, Ausbildungsreferentin des BVST e.V.
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,–
Anmeldung Anmeldung bitte bis Fr 13.03.2020 beim ebw

314-A20

Zeit Sa 28.03.2020, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Weihnachtstänze und mehr (SP)

Mit Musik und Tanz werden Ihnen Anregungen gegeben, wie Sie die Vorweihnachtszeit in der Tanzgruppe abwechslungsreich gestalten können. Zu bekannten Weihnachtsliedern werden leichte bis anspruchsvolle Kreis- und Paartänze, sowie Squares vermittelt.
Grundlage dieses Seminars ist das Heft „Tänze zur Weihnachtszeit“ des Bundeverbandes Seniorentanz (BVST).

Referentin Renate Tappe, Ausbildungsreferentin des BVST e.V.
Ort Evang. Forum, Herzog-Wilhelm-Str. 24, EG
Kosten € 26,–
Anmeldung Anmeldung bitte bis Fr 27.09.2019 beim ebw

315-B19

Zeit Fr 11.10.2019, 10.00 – 16.30 Uhr

---

Kraft-Meditation: Herzraum-Atmung

Intensivseminar für EinsteigerInnen

Wünschen Sie sich auch manchmal mitten im Alltagstrubel einen Schub Energie? Die Herzraum-Atmung ist eine tief wirksame Meditation, die einfach und schnell jederzeit bei Stress helfen kann. Dann wirkt sie kraftspendend und zugleich entspannend. Sie erlernen in diesem Intensivseminar den Zugang zu Ihrer ganz persönlichen inneren Kraftquelle und diese bei unterschiedlichen Herausforderungen zu nutzen. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Gymnastikmatte und ein Kissen mit.

Referentin Christiane Keller-Rötlich, Zertif. Coach, Körpertherapeutin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 40,-
Anmeldung bitte bis Mi 27.11.2019 beim ebw

303-B19

Zeit Mi 11.12.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

---

Lichtblicke - Pilgern auf dem Rassoweg


Advent: Die Tage werden kürzer, mehr Dunkel als Licht, eigentlich „ruhige Zeit“ trotz vorweihnachtlichem Trubel. Gibt es Wünsche und Sehnsüchte, Erinnerungen, die aufleben und ans Licht wollen? Im Austausch mit den anderen und in der Stille können Sie sich auf die Suche machen.

In Zusammenarbeit mit der Reformations-Gedächtnis-Kirche

Pilgerbegleiter Stefanie Leidel-Kraus, Dipl. Rel.-päd., Michael Trimborn, Pfarrer
Treffpunkt: Hbf. München, 7.30 Uhr an Gleis 31
Wegstrecke Schondorf – St. Ottilien (ca. 13 km), ca. 14.15 Uhr Einkehr, ca. 15.30 Uhr „An English Advent Carol Service“
Kosten € 10,- plus Fahrtkosten und Verpflegung
Anmeldung Anmeldung bitte bis Fr 22.11.2019 beim ebw

Für unsere Pilgerangebote benötigen Sie festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung, sowie Verpflegung und Getränke für den Tag, Gruppenticket möglich.

312-B19

Zeit Sa 30.11.2019, 8.30 – ca. 18.30 Uhr

---

Der Jakobsweg vor deiner Haustür


Viele Wege führen nach Santiago de Compostella in Spanien, und einer beginnt vor der Haustür. Auch wenn der „heimatliche“ Weg vielleicht bekannt und vertraut erscheint, so wollen wir ihn pilgernd mit neuen Augen sehen und entdecken. Spirituelle Impulse und Phasen gemeinsamen Schweigens wollen uns dabei unterstützen.

Pilgerbegleiterin Birgitta Kalz
Treffpunkt: Treffpunkt: St. Jakobskirche am Anger, Unterer Anger 1
Wegstrecke München – Kloster Schäftlarn (ca. 23 km)
Kosten € 15,- plus Fahrtkosten und Verpflegung
Anmeldung Anmeldung bitte bis Fr 18.10.2019 beim ebw

Für unsere Pilgerangebote benötigen Sie festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung, sowie Verpflegung und Getränke für den Tag, Gruppenticket möglich.

311-B19

Zeit Sa 26.10.2019, 8.30 – ca. 18.00 Uhr

---

Ökumenische Exerzitien im Alltag

Vierwöchiger Vorbereitungskurs auf Ostern

Zahlreiche Gemeinden in Bayern bieten jährlich 4-wöchige Alltagsexerzitien in der Passionszeit an. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Gemeinde, ob sie im Jahr 2020 zu solch einem Übungs- und Erfahrungsweg mit täglicher Besinnung und 5 Gruppentreffen einlädt.

Mehr Informationen bei Sabine Schnurr, Beauftragte für Exerzitien im Kirchenkreis München
Tel 089/57 96 68 76

---

Du sollst ein Segen sein

Segensgeschichten der Bibel – eine bewegte Entdeckungsreise

Kurs mit acht Abenden mit Kreativem Tanz und bewegter Bibelarbeit. Für Kursneulinge und Interessierte gibt es am ersten Abend bereits um 19.00 Uhr eine Einführung in die Methode „Kreativer Tanz und bewegte Bibelarbeit“.

In Zusammenarbeit von ebw München, Kircheneintrittsstelle und der Evang.-Luth. Erlöserkirche Schwabing

Zeit 8mal Fr 20.9., 27.9., 4.10., 11.10., 25.10., 15.11., 22.11., 29.11.2019, jeweils 19.30 – 21.00 Uhr, € 50,- (ermäßigt € 30,-)*
Pfarrer Sebastian Kühnen
Ort Erlöserkirche (Seiteneingang Ungererstraße 13)

Infos und Anmeldung bitte bis Fr. 15.11.2019 bei sebastian.kuehnen@elkb.de

Der Teilnahmebeitrag unterstützt die Arbeit der Kircheneintritsstelle und der Erlöserkirche

Zeit 6mal Di 19.03., 26.03., 02.04., 09.04., 30.04., 07.05.2019, jeweils 19.30 – 21.30 Uhr

---

Unter dem Regenbogen

Gesegnet und in Vielfalt leben

Seminarwochenende mit Kreativem Tanz und bewegter Bibelarbeit. Eine bewegte biblische Reise.

In Zusammenarbeit von ebw München, Kircheneintrittsstelle und der Evang.-Luth. Erlöserkirche Schwabing

Zeit Fr 18.10., 18.00 Uhr – So 20.10.2019, 13.00 Uhr, € 80,- (ermäßigt € 50,-)* zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung
Referent Sebastian Kühnen, Pfarrer
Ort Labenbachhof Ruhpolding

Infos und Anmeldung bitte bis Fr. 02.10.2019 bei sebastian.kuehnen@elkb.de

Der Teilnahmebeitrag unterstützt die Arbeit der Kircheneintritsstelle und der Erlöserkirche

Zeit 6mal Di 19.03., 26.03., 02.04., 09.04., 30.04., 07.05.2019, jeweils 19.30 – 21.30 Uhr

---

kämpfen & spüren

Eine bewegte Erfahrung. Workshoptag für Jungs und Männer

Kämpfen und spüren – beides gehört unbedingt zu unserem Leben. Wie segensreich Kraft und Empfindsamkeit sein können, davon erzählt uns die Geschichte vom Kampf am Jabbok. In Bewegung, Übungen und Gespräch begegnen wir der biblischen Geschichte.

In Zusammenarbeit von ebw München, Kircheneintrittsstelle und der Evang.-Luth. Erlöserkirche Schwabing

Zeit Sa 16.11.2019, 10.00 – 17.00 Uhr, € 30,- (ermäßigt € 20,-)
Referent Sebastian Kühnen, Pfarrer
Ort Evang. Luth. Erlöserkirche, Großer Saal, Ungererstraße 17

Anmeldung bitte bis Fr.15.11.2019 bei sebastian.kuehnen@elkb.de

---

GlaubensDinge

Teil der Reihe: Veranstaltungen Kircheneintrittsstelle

Update in Sachen Kirche, Glaube & evang. Spiritualität

Ein Gesprächsabend für Neugierige und Interessierte. Sie sind mit Ihren Fragen zu Gottesdienst und GlaubensDingen vollkommen unabhängig von Kirchen- und Gemeindezugehörigkeit herzlich willkommen.

In Zusammenarbeit von ebw München, Kircheneintrittsstelle und der Evang.-Luth. Erlöserkirche Schwabing

Zeit Di 05.11.2019, 19.30 – 21.00 Uhr,
Referent Sebastian Kühnen, Pfarrer
Ort Konfirmanden-Saal (Seiteneingang Ungererstraße 13)

Infos und Anmeldung bitte bis Di 05.11.2019 bei der Evang. Kircheneintrittsstelle, Tel 51 26 59 60; Anmeldung per Mail

Zeit 6mal Di 19.03., 26.03., 02.04., 09.04., 30.04., 07.05.2019, jeweils 19.30 – 21.30 Uhr

---

Vergnügt.erlöst.befreit - einfach evangelisch

Teil der Reihe: Veranstaltungen Kircheneintrittsstelle

Grundaussagen des evang. Glaubens entdecken

Konkret und zeitgemäß. Sie bekommen einen biblischen Input, haben Zeit sich eigene Gedanken zu machen und sich mit anderen auszutauschen. Die Kursabende können einzeln, unabhängig voneinander besucht werden.

In Zusammenarbeit von Kircheneintrittsstelle und der Evang.-Luth. Versöhnungskirche München-Harthof

4mal Di 17.09., Do 17.10., Fr 22.11., Do 12.12.2019, jeweils 19.00 – 21.00, Kosten trägt die Kircheneintrittsstelle
Sabine Bleise-Donderer, Pfarrerin, M.A. (inhaltliche Gestaltung), Dorothee Hermann, Pfarrerin (Moderation)
Versöhnungskirche, Hugo-Wolf-Str. 18
Anmeldungen im Pfarramt der Versöhnungskirche wünschenswert, Teilnahme auch ohne Anmeldung möglich.

Zeit 6mal Di 19.03., 26.03., 02.04., 09.04., 30.04., 07.05.2019, jeweils 19.30 – 21.30 Uhr

---

„Ich bin du“ oder „Ich bin dein“?

Zu Unterschieden in der mystischen Erfahrung

Kurzbeschreibung
Oft wird Mystik als „Verschmelzung“ mit dem Weltgrund bestimmt: „Ich bin es (= alles – nichts – du).“ So der Tropfen, der ins Meer zurückfällt, um darin zu verschwinden. Anders aber Judentum und Christentum: Nicht Verschmelzung, sondern Begegnung/Liebe zwischen Gott und mir ist seliges Ziel. Der entscheidende Satz heißt also: „Ich bin dein.“

Veranstalter Christuskirche, Pfarrei St. Theresia, Evangelisches Bildungswerk München e.V., Münchner Bildungswerk e.V., Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit München e.V.
Link http://evnn.de/mystik-spiritualitaet-interreligioeserdialog
Zeit Di 11.02. 2020, 19.30 Uhr, Eintritt frei
Vortrag von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Ort Gemeindesaal der Christuskirche, Dom-Pedro-Platz 5

---

Schmerzen erkennen und verstehen

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Schmerzverhalten und Schmerzäußerung im Alter und bei Menschen mit Demenz
Wie erkennt man Schmerzen bei einem demenzkranken Menschen? Die kognitiven Einschränkungen, der Verlust von Fähigkeit, um sich verbal verständlich
zu machen und kulturelle Unterschiede bedürfen bei Menschen mit Demenz sowie auch im hohen Alter häufig eine andere Sicht- und Herangehensweise,
um auch für diese Menschen eine adäquate Schmerzbehandlung gewährleisten zu können. Im Seminar lernen Sie das Schmerzverhalten und Schmerzäußerungen bei Menschen mit kognitiven Defiziten sowie Menschen im hohen Alter besser einzuschätzen und zu dokumentieren. Unter Einbeziehung
von Schmerzerhebungen und Beobachtungsskalen werden Kriterien und Möglichkeiten der Schmerzerfassung und Intervention vorgestellt und gemeinsam erarbeitet.

Referentin Tobias Münzenhofer, Gerontopsychiatrischer Pflegefachdozent, Fachpfleger
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 20.11.2019 beim ebw

254-B19

Zeit Mi 04.12., 09.30 – 17.00 Uhr

---

Schokolade im Gepäck

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Stundenbilder zum Tanzen im Sitzen mit älteren und an Demenz erkrankten Menschen

Tanzen ist sehr gesund. Das belegen etliche Studien. Es fördert in mehrfacher Hinsicht die Koordination, die Konzentration und die Kondition. Die Musik berührt uns und die älteren Menschen, die wir begleiten, emotional und das Ganze findet noch in netter Gesellschaft statt. Und ganz wichtig, auch im Sitzen können alle tanzen. In diesem Seminar erarbeiten wir Tänze im Sitzen zur Broschüre mit CD der Weiterbildung 6/98 des Bundesverbandes Seniorentanz
e.V. Darüber hinaus tanzen wir Tänze zu bekannten Volksliedern. Mit diesen Tänzen gestalten wir Stundenbilder, sowohl für dementiell beeinträchtigte
Personen als auch für die offene Altenarbeit. Sie erhalten hierzu Materialien und Anregungen,

Referentin Hedwig Huppertz, Tanzleitung mit Zertifikat des Bundesverbandes Seniorentanz e.V.
Ort _ ebw_, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 18.11.2019 beim ebw

253-A19

Zeit Mo 02.12., 09.30 – 17.00 Uhr

---

Erzählen, Zuhören, Mitmachen

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Mitmachgeschichten in der Arbeit mit älteren und an Demenz erkrankten Menschen
Mitmachgeschichten laden zum aktiven Mitmachen ein. Sie sind mit konkreten Handlungen verbunden: Da werden zum Beispiel Gegenstände betrachtet, untersucht, befühlt oder beschnuppert, Bilder gemalt, Szenen gespielt, oder auch eigene Geschichten entwickelt. Die unterschiedlichen Aktivitäten, zu
denen Mitmachgeschichten anregen, fördern Ressourcen, stärken die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer, trainieren Koordination, Wahrnehmung, Vorstellungskraft und soziale Kompetenzen. Sie bereichern nicht nur den persönlichen, sondern auch den Alltag im Altenheim. In diesem Seminar werden Sie zum Mitmachen eingeladen. Sie erfahren, welch vielfältige Möglichkeiten der aktiven Umsetzung in den Geschichten stecken, wieviel Spaß dies macht und wie Sie Mitmachgeschichten im Altenheim organisieren und gestalten können.

Referentin Silvia Hein, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Märchenerzählerin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 05.11.2019 beim ebw

252-B19

Zeit Di 19.11., 09.30 – 17.00 Uhr

---

Erinnern heißt leben

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Biografiearbeit mit älteren und an Demenz erkrankten Menschen
Die Rückschau auf gelebtes Leben gehört zum Altern, bei uns selbst, bei Angehörigen und bei Menschen mit Demenz. Sich erinnern bedeutet mehr, als in Erinnerung zu schwelgen: Erinnerungen geben Halt und stiften Identität. Für Menschen mit Demenz verblassen Erinnerungen immer mehr. Um ihnen Kontinuität und Lebensqualität zu ermöglichen sowie Lebensfreude und Zuversicht zu schenken, können aber nach wie vor emotionale biografische
Inhalte aufgegriffen werden. Zudem kann im Alltag biografisches Wissen Türen öffnen, denn das Wissen über emotionale biografische Ereignisse ermöglicht
ein verbessertes Verständnis und gibt Sicherheit im Betreuungsalltag. Darüber hinaus wird das Miteinander für alle bereichert und eine würdevolle Pflege und
Begleitung kann gestaltet werden.

In diesem Seminar erproben wir kreative Zugangsweisen der Biografiearbeit für ältere und an Demenz erkrankte Menschen.

Referentin Silvia Krupp, Dipl.-Sozialpäd. (BA), Gerontologin (FH)
Ort MBW, Dachauer Str. 5, 2. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 01.11.2019 beim ebw

251-B19

Zeit Fr 15.11.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

---

Die Hand

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Ein Meisterwerk der Natur von großer Bedeutung für das Gehirn (Nach dem Konzept von Elly Meisenecker)
„Die Hand – einzigartig und spannend“ – unsere Finger beugen und strecken wir im Laufe des Lebens etwa 25 Millionen Mal. So wichtig sind sie. Im Seminar begreifen Sie anhand zahlreicher Übungen, wie z. B. der Fingergymnastik und dem Fingeryoga, den Zusammenhang zwischen den Händen und einem ganzheitlichen Gedächtnistraining. Es werden verschiedene taktile Wahrnehmungsübungen angeboten, die auch von demenziell erkrankten Menschen und Bettlägerigen durchgeführt werden können. Das Seminar schafft darüber hinaus auch ein Bewusstsein für die „Sprache der Hände“, welche die Wirkung einer heilsamen Behandlung hat.

Referentin Sybille Lichti, Gedächtnistrainerin, Bundesverband für Gedächtnistraining
Ort MBW, Dachauer Str. 5, 2. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25.00
Anmeldung bitte bis 25.10.2019 beim ebw

250-B19

Zeit Fr. 08.11. 09.30 – 17.00 Uhr

---

Schönheit kennt kein Alter

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Kosmetik und Selbstwertgefühl in der Arbeit mit Menschen mit Demenz
Löwenzahn, Gänseblümchen, Fichtenzweige… Aus all diesen bekannten Naturmaterialien und alten Rezepten kann gemeinsam mit älteren und an Demenz erkrankten Menschen in kleinen Arbeitsschritten tolle Kosmetik hergestellt werden. Cremes, Lotionen, Raumsprays oder Lippensalben selber herzustellen, fördert Selbstwertgefühl und Freude. Es ist großartig, die Kosmetik aus Eigenproduktion zu benutzen, zu verschenken oder beim Basar zu verkaufen. Im Seminar erfahren Sie, wie Sie selbst und die Menschen, die Sie betreuen, eine Zeit des Geruches, des Tastens und des Erkennens erleben können. Lassen Sie uns gemeinsam „Kräuterhexen“ werden, begleitet von Geschichten aus der Natur.

Bitte bringen Sie einen Kleiderschutz mit!

Referentin Rosemarie Bleil, Sozialmanagerin, Gerontotherapeutin, Klang- und Kräuterpädagogin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 21.10.2019 beim ebw

249-B19

Zeit Mo 04.11., 09.30 – 17.00 Uhr

---

Bewegung und Yoga im Altenheim

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Trendige Sportarten müssen vor dem Altenheim keinen Halt machen. Yoga auf dem Stuhl kann z. B. bis ins hohe Alter praktiziert werden. Diese Form des Yogas steigert das allgemeine Wohlgefühl und stärkt das Immunsystem, die Energie kommt in Fluss, Bewegung und Atem werden in Einklang gebracht. Das extra auf Heime zugeschnittene Bewegungstraining kann zur Sturzprophylaxe und Selbstständigkeit eingesetzt werden. Auch an Demenz erkrankte Menschen können durch die Übungen einen Großteil ihrer Kraft und Gesundheit erhalten. Nach diesem Seminar werden Sie in der Lage sein, individuelle und Gruppen-Trainingspläne unter Berücksichtigung der jeweiligen Fähigkeiten zu erstellen und diese auch praktisch umzusetzen.

ReferentInnen Jutta Heep und Angela Plank, Heilpraktikerinnen für Psychotherapie, Beschäftigungstherapeutinnen
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 08.10.2019 beim ebw

248-B19

Zeit Di 22.10,. 09.30 – 17.00 Uhr

---

Begegnungen gestalten

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Einführung in das Konzept der Basalen Stimulation®

Das Ziel der Basalen Stimulation® ist es, Menschen, die eine veränderte Wahrnehmung ihres Körpers haben oder deren Kommunikationsmöglichkeiten eingeschränkt sind (z. B. Menschen mit Demenz oder schwerst mehrfach beeinträchtigte Menschen) über gezielte Wahrnehmungsangebote zu fördern, um
ihnen so die Möglichkeit zu geben, Kontakt zu sich selbst und ihrem Umfeld aufzunehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren Umsetzungsmöglichkeiten der Basalen Stimulation® in den Praxisalltag und lernen, durch eigene Körpererfahrung ihre Wahrnehmung zu reflektieren und bewusstes körperorientiertes Handeln in die Arbeit mit den Betroffenen zu integrieren.

Referentin Mandy Gulich, Ergotherapeutin, Praxisbegleiterin für Basale Stimulation® in der Pflege
Ort MBW, Dachauer Straße 5, 2. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 30.09.2019 beim ebw

247-B19

Zeit Mo 14.10., 09.30 – 17.00 Uhr

---

Aktiv - mit allen Sinnen

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Ergotherapie für Menschen mit Demenz

An Demenz erkrankte Menschen leiden zumeist an kognitiven Einschränkungen und bedürfen eines empathischen und sensiblen Umgangs. Zu fördern und fordern steht daher nicht immer an erster Stelle. Dennoch sollen Fähigkeiten gestärkt und erhalten werden, um der Reduzierung der Aktivität, der sozialen Isolation und der psychischen bzw. emotionalen Instabilität vorzubeugen. Die Ergotherapie kann mit ihren Mitteln dazu beitragen. Der Seminartag soll einen Einblick in die Arbeit der Ergotherapie speziell für Menschen mit Demenz geben und den Teilnehmenden praktische Tipps und Anregungen für
ihr Handeln vermitteln.

Referentin Sabiene Klaus MBA, Ergotherapeutin, Gesundheitswissenschaftlerin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 09.10.2019 beim ebw

246-B19

Zeit Mi 09.10. 09.30 – 17.00 Uhr

---

Ver rückt? Ge drückt? Be glückt?

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Kunst als Ressource in der Altersdemenz

Mit diesen provokativen Worten und ihrem vorder- bzw. hintersinnigen Bezug zur Befindlichkeit von Menschen mit Demenz wollen wir uns im Seminar kreativ und künstlerisch auseinandersetzen. Die Begleitung von Menschen mit Demenz erfordert ein bewusstes Wahrnehmen und Erleben in der eigenen Interaktion und Mut, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben und Beziehungen im Augenblick zu gestalten. Die Kunst bietet dazu viele Möglichkeiten, dies spielerisch auszuprobieren und lässt beglückende Begegnungen immer wieder gelingen. Mit dem Hintergrund des Verrücktseindürfens als künstlerischem
Anspruch wollen wir im Seminar zeitweise von der Normalität abrücken und die eigene Weltsicht verrücken, um uns behutsam der Erlebniswelt von Menschen mit Demenz anzunähern. Glücksmomente sind dabei sehr wahrscheinlich.

Referentin Beate Muster, Kunsttherapeutin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 80,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 40,00
Anmeldung bitte bis 06.09.2019 beim ebw

245-B19

Zeit Fr. /Sa 20./21.09. jeweils 09.30 – 17.00 Uhr

---

Abenteuer Stimme

Chorsingen ohne Noten – ohne Perfektion

Mit den warmen Sonnenstrahlen kommt die Lust auf wieder mehr lebendige Leichtigkeit. Ganz schnell findet diese Lebenslust ihren Weg über das Singen
direkt in unser Gefühl. Das wollen wir wecken mit leicht zu erlernenden Liedern aus aller Welt sowie kleinen und großen Stimm-Abenteuern. Wir werden Singen – Staunen – Lachen – Lauschen.

Referentin Brigitte Mayer, Stimm- und Sprechcoach, Dipl. Soz.-Päd. (FH)
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 5,-
Anmeldung bitte beim ebw

326-A19

Zeit Mi 03.07. von 18.00 – 20.00 Uhr

---

Essen und Trinken am Lebensende

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Dass Appetit und Durstgefühl am Ende des Lebens nachlassen, ist Teil des natürlichen Sterbeprozesses. Obwohl wir wissen, dass ein sterbender Mensch über einen längeren Zeitraum mit kleinsten Mengen Nahrung und Flüssigkeit auskommt und zu viel davon eher schadet, ist die Angst, jemand könnte verhungern und verdursten eine der großen Sorgen vieler Angehöriger. In den letzten Jahren hat aber auch noch ein anderes Phänomen das Thema Essen und Trinken am Lebensende geprägt: der freiwillige Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (FVNF), das sogenannte „Sterbefasten“, als Möglichkeit alter und schwerkranker Menschen, ihr Leben zu verkürzen.

An diesem Tag beschäftigen wir uns mit den beiden Phänomenen und werden den FVNF kritisch diskutieren sowie ethisch und rechtlich einordnen.

Referentin Katharina Theißing, Altenpflegerin, Palliative-Care-Fachkraft
Ort MBW, Dachauer Straße 5, 2. Stock
Kosten € 45,00, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,00
Anmeldung bitte bis 18.11.2019 beim ebw

244-B19

Zeit Mo, 02.12. 09.30 – 17.00 Uhr

---

Einmal unsterblich sein

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Demenz, Sterben und Spiritualität

Das Seminar befasst sich mit den verschiedenen Phasen der Demenz und Möglichkeiten der psychosozialen Begleitung vor allem in der letzten Lebensphase. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den spirituellen Bedürfnissen der Sterbenden, aber auch der Angehörigen. Es soll zeigen, wie man diese besonderen Bedürfnisse, die sich durch verbale und nonverbale Äußerungen ausdrücken, erkennen und damit umgehen kann.

Im Seminar lernen die TeilnehmerInnen die Situation sterbender Menschen mit Demenz kennen und probieren verschiedene Zugangsweisen aus.

Referentin Edith Öxler, Pfarrerin, Evang. Fachstelle für Altenheimseelsorge im Evang.-Luth. Dekanatsbezirk München Ulrike Bange, Demenzfachkraft, HospizbegleiterIn
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24 / III
Kosten € 45,–, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,-
Anmeldung bitte bis 28.08.2019 beim ebw

243-B19

Zeit Mi, 11.09.2019, 9.30-17.00 Uhr

---

Freiwilliges Engagement im Altenheim - Programm 2. Halbjahr 2019

*Flyer zum Download*
---

Erben und Vererben (VB)

Testamente und Erbfolge richtig gestalten

Wie kann man die großen Irrtümer, häufigsten Fehler, Streit, unnötige Anwaltskosten und Erbschaftssteuern vermeiden? Wann ist lebzeitige Schenkung sinnvoll? Und wie kann ich meine Altersvorsorge absichern? Herr Rechtsanwalt Alexander Braun ist einer der Spezialisten im Erbrecht, hat hunderte Vorträge zu diesem Thema gehalten und beantwortet Ihre Fragen zum Thema.

ReferentIn Alexander Braun, Rechtsanwalt
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 20,–
Anmeldung bitte bis Di 26.11.2019 beim ebw

229-B19

Zeit Mi 10.12.2019, 18.00 – 20.00 Uhr

---

Aktuelles zum Mietrecht (VB)

Der Mieterverein München e.V. informiert

Die Themenfelder Sanierung, Modernisierung und Mieterhöhung betreffen so gut wie jede Mieterin/jeden Mieter im Laufe des Mietverhältnisses. Um wie viel darf der Vermieter die Miete erhöhen? Und wie oft? Was bedeutet die „ortsübliche Vergleichsmiete“ und wie wird sie errechnet? Muss man einer Mieterhöhung zustimmen? RechtsanwältInnen oder RechtsberaterInnen beim Mieterverein München e.V. beantworten die wichtigsten Fragen dazu und geben Hinweise und Tipps, wie man sich als MieterIn am besten verhält.

ReferentIn Mieterverein München e.V.
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 3. Stock
Kosten € 5,– bar vor Ort
Anmeldung bitte bis Mi 25.10.2019 beim ebw

222-B19

Zeit Mi 02.10.2019, 18.00 – 19.30 Uhr

---

Therapeutic Touch - Lehrgang

Teil der Reihe: Fortbildungen zur Begleitung im Alter (SP)

Heilsame Berührung bei Menschen mit Demenz

Berühren und Berührt-Werden sind Grundbedürfnis und Quelle des Wohlbefindens für Menschen. Oft bedeutet der „Einbruch“ einer Demenz den Verlust der Identität eines Menschen. Ihm geht alles verloren, worüber er sich definiert hat: Wer er ist, was er weiß, was er kann. Je mehr die Verstandesebene im Vergessen versinkt, umso mehr gewinnt die Gefühlsebene an Bedeutung. Hier schafft Berührung Kontakt, Nähe, Halt und Sicherheit. Sie ist Zugang zu Menschen, die nicht mehr über die Sprache der Logik erreichbar sind. Die Methode Therapeutic Touch hilft, diesen Zugang zu ermöglichen.
Ursprung und Entwicklung von Therapeutic Touch - Wissenschaftliche Grundlagen, Berührungsforschung - Wirkung und Anwendung bei Menschen mit Demenz - Grundlegende TT-Techniken - Praktische Übungen zu Wahrnehmung, Nähe und Distanz, Atmung, Achtsamkeit
Hinweis: Bitte bequeme Kleidung und eine Decke mitbringen.

Termine 22./23.10.2019, 11./12.03. 2020, jeweils 09.30 – 17.00 Uhr
Referentin Renate Wallrabenstein, Lehrerin für Therapeutic Touch (ISTTE)
Ort Evang. Forum und ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24
Kosten € 140,–
Anmeldung bitte bis Mo 09.10.2019 bei ulrike.massonet@elkb.de

223-B19

Zeit ab Di 22.10.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

---

Lebensqualität trotz(t) Demenz

Teil der Reihe: Fortbildungen zur Begleitung im Alter (SP)

Ressourcen und Lebensfreude entdecken und fördern

Manchmal ist die Rede von einer hohen Lebensqualität trotz der Demenz. Was sagt die Forschung dazu? Wie erleben Sie und die davon Betroffenen das Syndrom? Was kann ein Leben trotz drastischer Einschränkungen glücklich machen? Diesen Fragen gehen wir auf den Grund und entdecken durch empathisches und methodisches Hinsehen die Dinge, die das Leben lebenswert machen. Das Seminar vermittelt Tipps für die Praxis.

Referentin Elisabeth Feustel, Gerontologin, M.Sc
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 40,– (ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,–)
Anmeldung bitte bis Mo 09.10.2019 beim ebw

225-B19

Zeit Mo 23.10.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

---

Ferien für die Seele

Teil der Reihe: Fortbildungen zur Begleitung im Alter (SP)

QiGong und Farben gegen Demenz und Depression

Der Lebensabend ist manchmal gezeichnet von einem Zerren und Reißen an Körper, Geist und Seele. Im Seminar werden mit kunsttherapeutischen und fernöstlichen Heilansätzen des QiGong Maßnahmen kennengelernt, die allen Beteiligten helfen, wieder beweglich zu werden. Sie lernen entspannende, aufmunternde und die Konzentration fördernde Techniken des QiGong und der Kunsttherapie kennen, die ganzheitlich wirken.

Referentin Jeanette Bendrien, Kunsttherapeutin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 40,– (ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,–)
Anmeldung bitte bis Mo 23.09.2019 beim ebw

224-B19

Zeit Mo 07.10.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

---

Für alle Fälle

Teil der Reihe: Fortbildungen zur Begleitung im Alter (SP)

Erste-Hilfe-Maßnahmen für alte Menschen

Wenn Sie alte, vielleicht auch kranke Menschen zu Hause besuchen, sind Sie häufig auf sich alleine gestellt. Normalerweise erleben Sie schöne Stunden miteinander.

Aber Alterskrankheiten haben ihre Tücken. Über sie Bescheid zu wissen hilft Ihnen, im Notfall richtig zu reagieren.

Referentin Susanne Büttner, Fachkrankenschwester für Rehabilitation
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten € 40,– (ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,–)
Anmeldung bitte bis Mo 25.11.2019 beim ebw

228-B19

Zeit Mo 09.12.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

---

Hoher Sinn liegt oft im kindlichen Spiel

Teil der Reihe: Fortbildungen zur Begleitung im Alter (SP)

Kreatives Spiel in der Arbeit mit Älteren

Ältere und an Demenz erkrankte Menschen nehmen besser am Leben teil und bewegen sich eher, wenn sie sich wohlfühlen, Freude finden und Erfolgserlebnisse erleben. Spielen kann hierzu beitragen, fördert die Geselligkeit und macht gute Laune. Lachen ist befreiend, stärkt das Immunsystem und hat keine Nebenwirkungen. In dieser Fortbildung laden wir Sie zu einfachen, spielerischen, kreativen Anregungen ein, bei denen es nicht um Resultate geht, sondern um den Spaß am Tun.

Referentin Gudrun Rössner, Kunsttherapeutin
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Kosten 40,–, (ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,-)
Anmeldung bitte bis Mo 11.11.2019 beim ebw

226-B19

Zeit Mo 25.11..2019, 9.30 – 17.00 Uhr

---

Wege für die Seele

Verlust und Trauer haben unterschiedliche Gesichter. „Wege für die Seele“ gibt Betroffenen Zeit und einen geschützten Raum zum Austausch. Dabei gehen wir gemeinsam zwei Stunden durch die Natur, es begleiten uns kleine Impulse und Körperübungen.

Durch die Kraft des Gehens bringen wir Körper und Seele in Bewegung. Hier ist jede/r mit seinem Tempo willkommen.

Kooperation mit der Evang. Fachstelle für Altenheimseelsorge im Dekanatsbezirk München

Referentinnen Angelika Braner, Trauerbegleiterin; Birgitta Kalz, Pilgerbegleiterin
Wegstrecke Englischer Garten
Treffpunkt 15.00 Uhr am Milchhäusl (U3/U6 Universität)
Kosten € 20.- (drei Termine)
Anmeldung bitte bis 2 Wochen vorher beim ebw

*Flyer zum Download*
405-B19

Zeit 3mal Di 24.09., 15.10., 12.11.2019, jeweils 15.00 – 17.00 Uhr, jeweils 15.00 – 17.00 Uhr,

---

Nur so daher gesagt?

Workshopabende zum Umgang mit kritischen Aussagen

Was mache ich mit Aussagen, die ich schwierig, rassistisch, antisemitisch,… finde? Manchmal fällt es nicht leicht, im eigenen Umfeld gut darauf zu reagieren.
Nutzen Sie das Seminar, um die Hintergründe solcher Aussagen zu erkennen, zu einer eigenen Haltung zu finden und um Ihre Kommunikationspraxis zu trainieren.

In Zusammenarbeit mit dem Münchner Bildungswerk

„Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechts- extremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.“

Referentin Sofie Engl, Interkulturelle Mediatorin, MBW
Ort MBW, Dachauer Str. 5
Kosten tragen _ebw_/MBW
Anmeldung Münchner Bildungswerk, Tel 089/54 58 05-0, Fax 089/54 58 05-25, sekretariat@muenchner-bildungswerk.de

Zeit 2 mal Di 24.09., 08.10.2019 18.00 – 20.30 Uhr

---